Nehmen Sie Kontakt auf.

Sie benötigen weitere Informationen zu einer bestimmten Leistung?
Sie haben eine konkrete Projektanfrage oder möchten einen Gesprächstermin vereinbaren?

Dann sind Sie hier genau richtig. Schreiben Sie uns ein paar Zeilen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

TYPO3 Content Delivery

Mobile Anwendungen sind seit dem Aufkommen moderner Smartphones aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie erlauben einen schnellen und einfachen Zugriff auf verschiedene Daten, und das in Situationen, in denen dies zuvor nicht möglich war. Hierzu greifen die Geräte auf die Datenverbindung des Mobilfunknetzes zurück.

Auch wenn sich das mobile Internet auf den ersten Blick kaum vom traditionellen kabelgebundenen Internet unterscheidet gibt es doch einige Einschränkungen:

  • aktuellen Mobilfunkverträge enthalten ein maximales Datenvolumen
  • wenn das Datenvolumen verbraucht ist, wird die Geschwindigkeit der Datenverbindung deutlich gedrosselt
  • an Orten mit geringer Netzabdeckung oder intensiver Nutzung des Netzes muss mit längeren Zugriffszeiten gerechnet werden
  • teilweise werden bestimmte Dienste von der mobilen Nutzung komplett ausgeschlossen

Aufgrund dieser Einschränkung muss bei der Entwicklung mobiler Apps ein besonderer Fokus auf die Nutzung mobiler Datenverbindungen gelegt werden. Nur eine effiziente und durchdachte Bereitstellung der benötigten Daten ermöglicht eine flüssige und ansprechende Bedienung der App.

Auf Basis dieser Erkenntnisse haben WiRo Consultants eine Content Delivery Platform (CDP) entwickelt.

Schematische Darstellung der WiRo Content Delivery Platform und ihrer Content Verbreitung. Die CDP sorgt für die Verteilung von z. B. Widgets-Daten an den WiRo Statusmonitor, von Anwendungsinhalten an mobile Apps oder auch für das Versenden von Push-Mitte

WiRo Content Delivery Platform

Die WiRo Content Delivery Platform bereitet in TYPO3 gepflegte Inhalte für die Nutzung in externen Anwendungen auf. Über eine Schnittstelle werden Daten aus verschiedenen Quellen innerhalb der TYPO3-Installation an die externe Anwendung ausgeliefert.

Zu den Datenquellen gehören die unter TYPO3 standardmäßig vorhandenen Inhaltselemente:

  • Überschrift
  • Text
  • Text und Bild
  • Bild

Außerdem lassen sich über Module weitere Inhaltselemente hinzufügen.

Redaktionelle Pflege

Die redaktionelle Pflege von mobilen Anwendungen gestaltet sich häufig deutlich schwieriger als die Pflege einer Website. Dies liegt vor allem daran, dass der Benutzer nicht wie bei einer Website in einem regelmäßigen Kontakt zum Webserver steht. Stattdessen werden Inhalte in Apps häufig zwischengespeichert, um auch bei schlechter oder nicht vorhandener Internetverbindung verfügbar zu sein. Außerdem sind aktuelle Content Management-Systeme meist nicht dazu geeignet, Daten für eine mobile App bereitzustellen.

Die WiRo Content Delivery Platform integriert eine einfache und verständliche Inhaltsverwaltung für externe Anwendungen in ein neues oder bestehendes TYPO3-System. Gleichzeitig behalten die Redakteure bereits bekannte Workflows im TYPO3-Backend bei, müssen also nicht in ein neues Produkt eingelernt werden. Zusätzlich lassen sich die so bereitgestellten Inhalte auch als normale Website ausgeben, um auch Benutzer ohne ein mobiles Endgerät zu erreichen.

Bündelung der Daten

Die von der externen Anwendung benötigten Daten werden von der WiRo Content Delivery Platform aus verschiedenen Datenquellen beschafft und anschließend kombiniert. Diese Bündelung hat den Vorteil, dass alle benötigten Daten mit nur einer Abfrage vom Server bezogen werden können. Die Daten werden im JSON-Format ausgeliefert, also als reine Daten ohne Darstellungsinformationen (HTML/CSS). Insbesondere im mobilen Umfeld führt diese Komprimierung zu einer erhöhten Performance der Anwendung.

Zur weitergehenden Reduktion des Datenvolumens bietet das System die Möglichkeit, nur Daten zu übermitteln, die sich seit dem letzten Abruf geändert haben. Hierzu übermittelt die externe Anwendung bei der Datenabfrage den Zeitstempel des letzten Abrufs, der anschließend auf dem Server verarbeitet wird. Anschließend ist die externe Anwendung dafür zuständig, die geänderten Daten mit den Daten aus dem letzten Abruf zu vereinen (merge).

Modularer Aufbau

Eine Besonderheit der WiRo Content Delivery Platform ist ihr modularer Aufbau. Dadurch ist die unkomplizierte Erweiterung der Schnittstelle um neue Funktionen und Inhaltstypen auch in Zukunft möglich. Dank des eingesetzten Observer-Patterns lassen sich TYPO3-Extensions dynamisch zu den Datenquellen hinzufügen, ohne Anpassungen an der CDP-Extension selbst vornehmen zu müssen.

Neben der Auslieferung der Daten bietet die WiRo Content Delivery Platform die Möglichkeit, auf Benutzeraktionen innerhalb der externen Anwendung zu reagieren und entsprechende Änderungen im TYPO3 vorzunehmen.

Darüber lassen sich beispielsweise Veranstaltungsanmeldungen in einer mobilen App umsetzen, die automatisch in die eingesetzte Veranstaltungs-Extension im TYPO3 übernommen werden. Genauso wären Kommentar-, Bewertungs- und Umfragefunktionen in externen Anwendungen möglich, die anschließend im TYPO3 ausgewertet, verarbeitet und dargestellt werden können.

Flexible Konfiguration

Aufgrund des modularen Aufbaus können aus einer TYPO3-Installation beliebig viele externe Anwendungen mit unterschiedlichen Daten versorgt werden. Die Daten können sowohl auf Basis eines Seiten-Teilbaums als auch aus einem Sysfolder bezogen werden. Die Konfiguration wird wie bei TYPO3-Extensions üblich über TypoScript vorgenommen.

Die flexiblen Konfigurationen werden bei WiRo Consultants beispielsweise dafür eingesetzt, aus einer TYPO3-Installation sowohl eine mobile App als auch einen WiRo Statusmonitor mit Daten zu versorgen.

Push-Benachrichtigungen

Die WiRo Content Delivery Platform bietet neben der Datenbereitstellung auf Anfrage (Pull) zusätzlich die Möglichkeit, Daten an externe Anwendungen zu pushen. Dabei nimmt der TYPO3-Server Kontakt mit einem mit der externen Anwendung verbundenen Push-Server auf und übermittelt über diesen Kanal indirekt neue Informationen an den Nutzer.

Konkret lassen sich über diese Funktionalität Push-Benachrichtigungen auf mobile Geräte realisieren, zum Beispiel für iOS oder Android. Auch hier lassen sich mit wenig Entwicklungsaufwand weitere Module hinzufügen, um zusätzliche Plattformen zu unterstützen.

TYPO3 Authentifizierung

Bei Bedarf kann die WiRo Content Delivery Platform so konfiguriert werden, dass sich der Nutzer der externen Anwendung vor dem ersten Datenzugriff mit seinen TYPO3-Frontend-Zugangsdaten authentifizieren muss. Ist diese Authentifizierung erfolgreich, wird auf das übliche TYPO3-Sessionsystem zurückgegriffen. Läuft die Session des Nutzers ab, kann er bis zu seinem nächsten Login keine neuen Daten über die Schnittstelle beziehen.

Da das TYPO3-Standardsystem genutzt wird, lassen sich auch für die Schnittstelle die in TYPO3 integrierten Berechtigungsfunktionen nutzen. So lassen sich beispielsweise einzelne Screens innerhalb einer App nur für eine bestimmte Personengruppe freischalten.

Bilder und Dateilinks

Die Schnittstelle bietet verschiedene Funktionalitäten zum Umgang mit Dateien. Zum einen lassen sich Dateilinks mit Hashes versehen, sodass diese nur durch den aktuellen Nutzer aufgerufen werden können. Zum anderen lassen sich Bilddateien in den optimalen Abmaßen und Qualitäten ausliefern, was wiederum Bandbreite spart und außerdem die Qualität der Anwendung erhöht.

Beispielsweise lassen sich hierüber Bilddateien in doppelter Auflösung (Retina) an Geräte übermitteln, die einen Bildschirm mit dieser hohen Pixeldichte haben (z. B. iPhone ab der 4. Generation, iPad ab der 3. Generation).