Nehmen Sie Kontakt auf.

Sie benötigen weitere Informationen zu einer bestimmten Leistung?
Sie haben eine konkrete Projektanfrage oder möchten einen Gesprächstermin vereinbaren?

Dann sind Sie hier genau richtig. Schreiben Sie uns ein paar Zeilen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Unterstützung von EVU bei der Einführung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001 bei deren Kunden

Viele Stadtwerke haben sich bereits im industriellen Contractingmarkt etabliert und wollen im sich ändernden Markt-umfeld ihr Profil schärfen. Erfolgsgradmesser ist die erfolgreiche Akquisition langfristiger Kundenkontakte. Hierzu kann das Thema Energiemanagementsysteme einen wesentlichen Beitrag leisten. In einem Workshop mit WiRo Consultants und den betroffenen Abteilungen und Mitarbeitern der Stadtwerke können die Ziele und Maßnahmen erarbeitet wer-den. Dazu gehören die (Neu-)Positionierung des Stadtwerkes als Energiedienstleister, der Einstieg und/oder Festigung des kontinuierlichen Dialogprozesses mit den Kunden sowie die Akquisition von Folgeprojekten auf Basis umgesetzter Energieeffizienzmaßnahmen.

  • Informationsveranstaltungen zum Thema Energiemanagement für Kunden aus dem industriell-gewerblichen Bereich gemeinsam mit den Stadtwerken
  • Bereistellung eines Energieamanagementordners inkl. Infomateralien zu ausgesuchten Themen
  • Unterstützung der Kunden bei der Einführung eines Energiecontrollings bzw. Energeimonitorings, Auswahl eines Energieerfassungs- und –datenmanagementsystems
  • Optimierung des Energiemanagements (Energieberichtswesen, Energieeinsatzoptimierung für einzelne Werks-bereiche)
  • Analyse der laufenden Energieeinsparprojekte und der verwendeten Energiekennzahlen
  • Erstellung von Grob- und Feinkonzepten für technische Maßnahmen
  • Planung von Maßnahmen und Begleitung der Umsetzung von Maßnahmen
  • Evaluierung der Wirksamkeit umgesetzter Maßnahmen mit Hilfe des Energiemonitorings
  • Optimierung von Anlagenparametern zur systematischen Reduzierung von Anlagenbetriebszeiten bzw. zur Minimierung der Leerlaufverluste